b_mobile_logo_weiß_hp

Worum geht es?

Rund 2/3 aller Asylberechtigten (und subsidiär Schutzberechtigten), die eine Lehrstelle suchen, leben in Wien und Umgebung.
Dem gegenüber befinden sich 80% aller Lehrstellenangebote im Westen Österreichs. Dieses Projekt ist der erste Schritt diese „geografische Lehrstellenlücke“ zu schließen.

Um wen geht es?

Asylberechtigte & subsidiär Schutzberechtige zwischen 18 & 30 Jahren

  • sprechen Deutsch (mindestens B1-Niveau)
  • haben einen Pflichtschulabschluss in Österreich absolviert oder einen anerkannten Schulabschluss
  • sind bereit, umzuziehen (Mobilitätsbereitschaft)

Wie funktioniert dieses Projekt?

WKO & AMS haben in Kooperation mit BMASK & BMWFW dieses Projekt entworfen & KandidatInnen ausgewählt (siehe Voraussetzungen für TeilnehmerInnen).
Die Aufgabe des Schulungsunternehmens Weidinger & Partner besteht
 
  • in der Vorbereitung der jungen Menschen auf das Lehrverhältnis & den Wohnortwechsel
  • der Überprüfung ihrer Fähigkeiten & Kenntnisse
  • der Auffrischung von Schulwissen
  • sowie der Kontaktaufnahme mit den Betrieben & der Vermittlung.

Rahmenbedingungen:

  • Die TeilnehmerInnen sind während der Vorbereitungsmaßnahme & des Praktikums beim AMS sozial- & unfallversichert.
  • Der Umzug wird von uns mitorganisiert und die Jugendlichen bei Problemfällen unterstützt.

Auch nach der Übernahme steht Ihnen und Ihrem Lehrling Unterstützung durch das Lehrbetriebscoaches zur Verfügung.

 

zur Projekthomepage
zum Lehrbetriebscoaching

 

 
AMS Österreich Vektor 2_white
WKO_weiß_hp
BMDW-white-2
BMASK-white